Kleine und mittlere Betriebe haben besondere Anforderungen und benötigen daher passende Beratungsleistungen


Kleine und mittlere Betriebe haben eine wichtige Bedeutung für Deutschland. Wussten Sie, dass ...

  • rund 99,6 % aller umsatzsteuerpflichtigen Betriebe,
  • in denen 59,4 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten angestellt sind,
  • rund 35,3 % aller Umsätze erwirtschaftet werden sowie
  • rund 84,2 % aller Auszubildenden ausgebildet werden, ...
... zu den kleinen und mittlere Betriebe gehören? [Quelle: IfM Bonn]

Gerade diese Betriebe legen sehr häufig ihren Fokus auf ihre eigentliche Kernkompetenz:

 

Die Herstellung  von Produkten und das Erbringen von Dienstleistungen.

 

Kaufmännische Tätigkeiten werden dabei sehr häufig als lästige Pflicht angesehen und nehmen dementsprechend eine eher untergeordnete Bedeutung ein. Leider werden dadurch viel zu oft enorme Potentiale verschenkt. Verschärfend kann dann auch noch hinzukommen, dass Risiken nicht, oder viel zu spät identifiziert werden.

 

Zudem haben Unternehmer meistens wenig Freude daran, sich mit Zahlen herumzuschlagen. Sie engagieren sich, verhandeln, setzen Ideen um und wenn die Geschäftsidee stimmt, stimmen am Schluss wohl auch die Zahlen. Zahlen sind nicht alles; sie sind vergangenheitsorientiert, müssen interpretiert werden, sagen oft wenig über die Wettbewerbskraft des Unternehmens aus. Aber die Zahlen machen sichtbar, wo die Unterschiede liegen zwischen Gewinn und Verlust, ob richtig kalkuliert wird, wo Kosten eingespart werden können. Und wie viel Geld wir brauchen, um zahlungsfähig zu sein.

 

Auch gesetzliche Vorschriften, hier ist beispielsweise BASEL III zu erwähnen, werden zukünftig kleinen und mittleren Betrieben in den Bereichen Finanz- und Bankenmanagement weitere Erschwernisse bringen. Steigende Informationsanforderungen der Banken können oder wollen kleinen und mittlere Betriebe oft nicht erfüllen und stehen diesen häufig hilflos gegenüber. 

Machen Sie die Pflicht zur Kür


Grundsätzlich gilt es frühzeitig durch die gezielte Optimierung für notwendige Informationen sowie aussagekräftige Unterlagen und ein professionelles Auftreten zu sorgen. Zusätzlich können dadurch aufgezeigte Potenziale umgesetzt, notwendige Prozesse eingeführt und etwaige Risiken frühzeitig minimiert werden.

 

Auch die aktive Unternehmenssteuerung ist keine Hexerei, sofern auf die richtige Methode gesetzt wird. Kleine Unternehmen brauchen dazu nämlich keine Betriebsbuchhaltung mit Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung. Ein einfaches Controlling-Werkzeug genügt, ein bisschen gesunder Menschenverstand und ab sofort haben Sie ihre Zahlen im Griff: Heute und in Zukunft.

 

Konzentrieren Sie sich weiter auf Ihre eigentliche Kernkompetenz und lassen Sie sich in den folgenden Bereichen professionell unterstützen:

  • Bankenmanagement und -kommunikation
  • Ausarbeitung von Finanzierungskonzepten
  • Controlling für Kleinunternehmen
  • Prozessanalysen und -Optimierungen
  • Fördermittelberatung

Lassen Sie uns gemeinsam die Pflicht zur Kür machen. Meine Beratungsleistung ist passend für Ihren Betrieb, bodenständig und ermöglicht Ihnen eine echten Mehrwert.

 

Jeder Betrieb ist anders und hat bestimmte Anforderungen, welche es zu berücksichtigen gilt.

Mein größter Anspruch ist, Wege aufzuzeigen, die zu Ihnen und Ihrem Betrieb passen.

 

Der persönliche Kontakt und ein regelmäßiger Austausch werden die Basis für eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit schaffen.

Starten Sie rechtzeitig: Die Zukunft beginnt heute


Von einer Optimierung profitieren alle Beteiligten:

  • Sie erhalten wichtige Informationen für Ihre Unternehmenssteuerung
  • Sie sparen Ressourcen ein und erkennen Risiken frühzeitig
  • Sie entlasten sich in gewissen Bereichen
  • Sie erhalten eine neue Verhandlungsposition gegenüber Ihren Banken und Partnern
  • Ihre Hausbanken gewinnen einen zuverlässigen Partner