Unternehmensführung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU): Einfach und plausibel


Warum sind manche Unternehmen erfolgreicher als andere und weshalb sollten auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dem Thema Unternehmensführung die angemessene Beachtung schenken?


Haben Sie sich auch schon mal die Frage gestellt, warum manche Unternehmen erfolgreicher sind als andere? Weshalb steuern manche Unternehmer ihr Unternehmen ruhiger durch stürmische Zeiten als andere?

 

Die Antwort hierfür ist banal: Diese Unternehmer treffen beim Führen ihrer Unternehmen die richtigen Entscheidungen. Ein Unternehmer ist laufend am Entscheiden und Handeln: Angefangen bei der Zielsetzung, über die Planung bis hin zur Realisierung – Unternehmensführung ist ein permanenter Entscheidungsprozess. Die Summe der richtigen Entscheidungen führt letztendlich zum Erfolg eines Unternehmens. Sofort verfügbare, sich auf das Wesentliche beschränkende und nachvollziehbare Information sind die wichtigsten Voraussetzungen für richtige Entscheidungen. Entsprechende Führungs-/Controllinginstrumente können Ihnen diese Informationen liefern.

 

In größeren Unternehmen, die über eine ausgebaute Organisationsstruktur verfügen, ist all das kein Problem. Dort gibt es eine kontinuierliche Lagerwertermittlung, und selbstverständlich den Controller, dessen Aufgabe und Verantwortung es ist,dafür zu sorgen, dass die Grundsätze der BWL auf die Praxis implementiert werden. Es entstehen in der Regel maßgeschneiderte Lösungen, und bei Bedarf werden Informationen geliefert, die besagen, wo man jeweils steht und woran es liegt.

 

Aber was machen die kleinen und mittleren Unternehmen? Schon allein der Größe wegen muss ein KMU es anders machen, damit die Stärken als kleines und flexibles Unternehmens weiterhin zum Vorteil genutzt werden können. Der KMU-Unternehmer braucht daher eine praxisnahe, sichere Grundlage für die Führung seines Unternehmens. Diese muss auf einem „unternehmerischen Armaturenbrett“ die entscheidenden Informationen jederzeit zur Verfügung stellen und auch verhindern, dass ein Wust von Daten den Unternehmer von den überlebenssichernden Informationen ablenkt.

 

Die praxiserprobte Methode basic»leadership systematisiert diesen Vorgang und unterstützt den KMU-Unternehmer dabei, zur richtigen Zeit die richtigen Entscheidungen treffen zu können. So wird die Rentabilität und Produktivität des Unternehmens nachhaltig optimiert.

Was ist das Besondere an basic>>Leadership?


Wenn wir ein Autokaufen, stehen uns mehrere Optionen offen, was die Autofarbe betrifft, Material des Polsters, automatisches Getriebe oder manuelles, Motorstärke, Felgen etc. Eines können wir aber auf keinen Fall wählen, nämlich die Instrumente auf dem Armaturenbrett. Dabei könnte es durchaus interessant sein, auch die Zusammensetzung der Auspuffgase, den Kolben- und Pneudruck etc. ablesen zu können. Doch der Konstrukteur hat eine Auswahl getroffen und sich auf das beschränkt, was wir für die sichere Lenkung des Fahrzeugs benötigen. Den Rest hat er weggelassen.

 

Für das Führen des Unternehmens gilt dasselbe wie für die Lenkung eines Fahrzeugs. Wir sind zwingend auf Informationen angewiesen, die sowohl unverzichtbar sind als auch in verdaubaren Mengen geliefert werden. In diesem Sinne hat basic»leadership die Aufgabe des Konstrukteurs. Wie jener in der Entwicklung des Autos sorgt basic»leadership nicht nur dafür, dass die entscheidenden Informationen jederzeit zur Verfügung stehen, sondern verhindert auch, dass ein Wust von Daten den Unternehmer von den überlebenssichernden Informationen ablenkt.

 

Die Information, die der KMU-Unternehmer zum Führen seines Unternehmens benötigt, soll so strukturiert sein, dass sie auf seinem „unternehmerischen Armaturenbrett“ Platz findet. Dabei geht es auch um die Anschaulichkeit und Nachvollziehbarkeit des Datenmaterials. Der Lenker muss sich mit einem Blick auf das „unternehmerische Armaturenbrett“ informieren können, welche wichtigen Daten nicht mehr im grünen Bereich sind, auf welche Zusammenhänge sie hinweisen und welche Korrekturmaßnahmen zu ergreifen sind.

 

"Ein Controlling ist das unternehmerische Handbuch des Geschäftsführers, der es sich nicht leisten will, ohne einen sicheren finanziellen Kompass zu navigieren."

Wie wird mit basic>>leadership ein Unternehmen aktiv gesteuert?


Ob Sie ein Produktions-, Dienstleistungs- oder Handelsunternehmen, einen Einmannbetreib oder ein größeres KMU führen, Sie wollen zu jeder Zeit wissen, wo Ihre Firma steht, um rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. basic»leadership für KMU systematisiert diesen Vorgang und unterstützt den Unternehmer dabei, die richtigen Entscheidungen treffen zu können:

 

  1. Ziel setzen: Erfolgreiche Unternehmensführung beginnt mit der Zielsetzung, d.h. mit dem Budget. Das Budget ist der Leuchtturm, der dieses Ziel veranschaulicht. basic»leadership liefert die Technik, mit der Sie Ihr Budget einfach und systematisch strukturieren.
  2. Kurs rechtzeitig korrigieren: Um Ihre Ressourcen und Chancen zu nutzen, sollten Sie stets wissen, wo Sie in Relation zum gesteckten Ziel stehen. basic»leadership zeichnet Ihnen auf, ob Sie auf Kurs sind und indiziert gleichzeitig Maßnahmen, die zur Kurskorrektur führen.
  3. Richtige Entscheidungen fällen: Erfolgreich zu sein heißt, die richtigen Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt zu treffen. Dazu brauchen Sie die richtigen Informationen. basic»leadership gibt Ihnen nachvollziehbare Daten, z.B. für die Annahme oder Ablehnung eines knapp kalkulierten Auftrages, Optimierung Ihrer Betriebsgröße, ...

Das bekommen Sie von uns:


  • Die vollständige Einrichtung eines wertvollen Controllings in Ihrem Unternehmen.
  • Eine entsprechende und leicht verständliche Ausbildung für den Wissensaufbau.
  • Ein einfaches Instrument zur aktiven Steuerung Ihres Unternehmens.
  • Das Wissen über die Stellgrößen zur Optimierung Ihres Betriebserfolgs.
  • Eine Informationsquelle zum Treffen der richtigen Entscheidungen.
  • Jederzeit die Gewissheit, ob Sie mit Ihrem Unternehmen auf Kurs sind, oder ob Kurskorrektur notwendig werden.
  • Für mindestens 6 Monate einen erfahrenen Partner (Coach) an Ihrer Seite zur Unterstützung und als wichtigen Diskussionspartner.

Was Ihnen ein Partner (Coach) ganz konkret bringt? Er stellt die richtigen Fragen, er denkt mit, er motiviert Sie, er hinterfragt Ihre Entscheidungen, kurz: er redet einfach Klartext mit Ihnen.

 

Durch einen Partner lässt sich der anfangs manchmal unüberschaubare Berg an Herausforderungen ordnen und gezielt abbauen. So geht die Umsetzung von Aufgaben und Projekten nicht in den Belastungen des Tagesgeschäfts verloren. Ein Partner hilft Ihnen dabei, an den definierten Zielen konsequent festzuhalten. Gespräche sind dabei enorm hilfreich, das eigene Unternehmen auf dem richtigen Weg zu halten und Sicherheit für eine nachhaltige Entwicklung zu gewinnen.

Welche Vorteile können Sie gewinnen?


Die Vorteile sind so individuell wie Sie und Ihr Unternehmen es sind.

Erfahrungsgemäß profitieren Sie, weil:

  1. Sie wissen in Zukunft jederzeit, wie Sie finanziell stehen. Sie wissen, ob Sie Geld verloren oder gewonnen haben.
  2. Sie können bei jedem Angebot genau abschätzen, wie gross sein Beitrag an die Fixkosten ist. Sie wissen wo Ihre Preisuntergrenzen liegen, wann es sich lohnt mitzubieten und wann es besser ist auszusteigen.
  3. Sie gewinnen an Überzeugungskraft gegenüber Banken und Aktionären. Sie übermitteln deutlicher als je zuvor: Das Geschäft habe ich im Griff.
  4. Sie wissen, wann Sie wie viel Geld brauchen und erkennen Liquiditätsengpässe rechtzeitig. So können Sie auch rechtzeitig etwas dagegen tun.
  5. Sie können sich auf das konzentrieren, was Sie am liebsten tun. Anstatt von Zahlen überflutet zu werden, arbeiten Sie mit den für Sie wichtigen Eckwerten. Sie erkennen die Zusammenhänge – so machen sogar Zahlen Spass. Sie brauchen keine Vorbildung, gesunder Menschenverstand genügt.

Für wen ist basic>>leadership geeignet?


Jedes Unternehmen, auch der Einmannbetrieb, braucht Führungsinstrumente, genau wie auch das kleinste Fahrzeug einen Motor, ein Lenkrad und eine Bremse benötigt.

 

basic»leadership ist das unternehmerische Handbuch des Unternehmers/Geschäftsführers, der es sich nicht leisten will, ohne einen sicheren finanziellen Kompass zu navigieren. basic»leadership ist eine praxisnahe, sichere Grundlage für die Führung von KMU und richtet sich an alle, die sich nicht vorwiegend als „Manager“ sehen, sondern sich als Unternehmer/Geschäftsführer verstehen, für den der Erfolg eine ganz persönliche Note hat, weil er sein Lebenswerk und seine Existenz betrifft.

Referenzen


"Mit der Einführung der Controlling-Methode BASIC zusammen mit Michael Hanusch haben wir nun eine einfache Möglichkeit, ein zukunfts- und zielgerichtetes Controlling durchzuführen. Herr Hanusch war uns während der Einführungsphase und darüber hinaus stets ein kompetenter und lösungsorientierter Partner."

 

Michael Nock,

Geschäftsführer bei der Zanger GmbH

www.zanger-gmbh.eu

"Es entspricht einem zentralen Bedürfnis jedes Unternehmers, seine Firma mit dem sicheren Gefühl führen zu können, dass er die Informationen, die ihm sagen, ob er sich auf Kurs befindet, kurzfristig abrufen und nutzen kann, um seine Entscheidungen möglichst zeitnah zu treffen, d. h. dann, wenn eine notwendige Kursänderung angesagt ist, und nicht etwa erst, wenn er erkennen muss, dass er schon gefährlich weit von der gewünschten Linie abgekommen ist. basic»leadership ist die Antwort darauf."

 

Nationalrat Dr. Pierre Triponez, 
Direktor des Schweizerischen Gewerbeverbandes (SGV)

 


"Ich kann mich auf die monatlichen Zwischenabschlüsse der FiBu ohne Inventar und aufwendige Abgrenzungen nicht verlassen. Mit basic>leadership weiss ich auch ohne Buchhaltung zu jeder Zeit, wo ich stehe - basic>Leadership ist einfach, übersichtlich und aussagekräftig.

 

Mit 27 Mitarbeitern sind wir bereits ein beachtlicher KMU. basic>Leadership bietet uns auf allen Unternehmensebenen ein ausgezeichnetes Führungsinstrument."

 

André Schmid,

Finanzchef der Schmid + Mägert AG

"Dank basic>Leadership weiss ich jeden Monat, wo ich stehe, ohne dafür die Buchhaltung zu bemühen. Da das basic Controlling auf der Deckungsbeitragsrechnung beruht, erübrigen sich monatliche Inventuren und Abgrenzungen. "

 

Rony Amrein,

Amrein Bau AG


Machen Sie den Controlling Check


Machen Sie den Controlling Check und verschaffen Sie sich einen Überblick, auf was es insbesondere in Kleinunternehmen ankommt.